Liebe Leserinnen und Leser,

ja, es ist immer noch PiSAAR. Lediglich das Layout wurde etwas aufgefrischt. Hoffentlich kommen Sie damit zurecht!

Vielleicht ist Ihnen inzwischen aufgefallen, dass fast überall als Autor der Beiträge der Name Muckraker angegeben ist. Das ist mein Pseudonym. Normalerweise übernehme ich nicht gerne englische Begriffe. Doch in diesem Fall hielt ich es für angebracht. Denn der Name bezeichnet ziemlich genau das, was ich hier mache: Muckraker bedeutet soviel wie Mistkratzer (jemand, der den Mist aus dem Stall kratzt), hört sich aber besser an.

Das Bild zeigt mich, ungefähr so wie ich immer noch aussehe.

Herzlichst

Ihr Muckraker

Veröffentlicht unter In eigener Sache | Hinterlasse einen Kommentar

Die Plattmacher – Teil 2

Das Saarland hat wieder eine neue Regierung und es hat wieder eine Große Koalition. Mit einer unfassbaren Selbstzufriedenheit freuen sich CDU und SPD auf die Neuauflage eines Provisoriums.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ländervergleich, Landespolitik | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nach der Wahl: Das Dilemma der SPD

Eigentlich sollte sich die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer auch beim Koalitionspartner SPD für ihren Wahlerfolg bedanken. Ein Dankeschön für die Naivität, mit der sich die Saar-SPD im Wahlkampf von der CDU-Chefin über den Tisch ziehen ließ.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Landespolitik | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Plattmacher

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer hätte es gerne weiterhin bequem: Nochmal fünf Jahre mit dem braven Mehrheitsbeschaffer SPD an der Seite, in einer Regierungskoalition, die aus über 70 Prozent aller Abgeordneten des saarländischen Landtags besteht. Damit kann wirklich nichts mehr schief gehen. Mit dieser geballten Übermacht ließe sich dann wieder fünf Jahre lang locker regieren.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Landespolitik | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Lohngerechtigkeit unter Lehrkräften wird im Saarland eine Utopie bleiben

Es ist ein Missstand, auf den immer mal wieder hingewiesen wird, ohne dass etwas Entscheidendes passiert: Grund- und Hauptschullehrkräfte verdienen im Saarland weniger als ihre Kolleginnen und Kollegen mit Realschul- oder Gymnasialausbildung.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungsföderalismus, Bildungsqualität | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gabriel will Milliarden für die Bildung

csm_pressefoto_gabriel-2000x1333_knoll_b37407922cWider besseres Wissen

Der SPD-Vorsitzende und mögliche Kanzlerkandidat Sigmar Gabriel hat angesichts mieser Umfragewerte und nahender Bundestagswahlen sein soziales Gewissen wiederentdeckt. Die SPD ist für ihn auf einmal wieder eine „linke Volkspartei“, die sich in Zukunft stärker um Familien, Alleinerziehende und Rentner kümmern werde. Gabriel will Milliarden in den Straßenbau, den sozialen Wohnungsbau und die Bildung investieren. Ja, gerade für die Bildung ist Bundespolitikern grundsätzlich nichts zu teuer. Denn hier lassen sich bequem Versprechungen machen, die niemals eingelöst werden müssen. Bildung ist Ländersache und die Länder werden Gabriel etwas husten. Es herrscht immer noch das sogenannte Kooperationsverbot. Die Länderchefs lehnen jegliche Einmischung des Bundes in die Bildungsfinanzierung kategorisch ab, auch wenn es sich dabei um finanzielle Hilfen handelt. Sie wollen stattdessen höhere Anteile aus Steuermitteln, die nicht zweckgebunden für die Bildung ausgegeben werden müssen.
In SPD-Kreisen wird zwar immer wieder die Aufhebung des Kooperationsverbots gefordert, jedoch der Koalitionspartner CDU sieht keinen Handlungsbedarf.
Sigmar Gabriel weiß das alles …

Veröffentlicht unter Bildungsföderalismus | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Anschein einer Oberstufe

Seit dem Start der Gemeinschaftsschule im August 2012 war klar: eine Oberstufenlösung musste irgendwann mal kommen. Denn spätestens bis Ende 2017 sollten die ersten Abi-Kandidaten und deren Eltern wissen, wie denn nun an der Gemeinschaftsschule Abitur gemacht werden kann. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gemeinschaftsschule, Schulstruktur | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Schmierenkomödie

Der saarländische Landtag hat mit den Stimmen der Großen Koalition eine Rückkehr zu G9 (Abitur an den Gymnasien nach 9 Jahren) erwartungsgemäß abgelehnt. Die Elterninitiative G9-Jetzt! hatte die parlamentarische Auseinandersetzung mit dem Thema erzwungen, nachdem die meisten Bundesländer inzwischen wieder von G8 abgerückt sind und ein G9 zumindest teilweise ermöglichen. Lediglich das Saarland hält bisher stur und verbissen am Turbo-Abitur fest. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungsqualität, Eltern, Schulstruktur | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Landtagspräsident aus der Regionalliga

Der saarländische Landtag hat den bisherigen CDU-Fraktionsvorsitzenden Klaus Meiser zum neuen Landtagspräsidenten gewählt. Leider ging es dabei weniger um das Ansehen der Amtes, um eine würdige Nachfolge des verstorbenen Hans Ley, sondern einzig und allein um den Ämterproporz. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Jamaika, Landespolitik | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

130 neue Lehrer für die Grundschulen??

Bildungsminister Ulrich Commerçon rechnet angesichts der hohen Zahl von Flüchtlingskindern für das laufende Schuljahr mit 90 zusätzlichen Klassen. Statt der zunächst vorgesehenen Einsparung von Lehrerstellen sollen nun an den Grundschulen 130 neue Lehrkräfte eingestellt werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungsqualität, Lehrersituation | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar